Bretonische Feste zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe

Der Tourismusverband der Bretagne hat bekannt gegeben, dass seit Dezember 2012 die nächtlichen Volksfeste in der Bretagne namens „Fest-Noz“ von der UNESCO zum „Weltkulturerbe der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ erklärt worden sind. Die „geselligen Feste mit Spiel und Tanz bei Nacht“ – wie die wörtliche Übersetzung lautet – sind ein fester Bestandteil der bretonischen Festival-Kultur. Mit vielfältigen modernen Einflüssen haben die heimatverbundenen und feierlustigen Bretonen diese alte Tradition in die Gegenwart geführt. Mehr als 1.000 dieser Tanzfeste finden jedes Jahr in der Bretagne statt.

An jedem Wochenende im Jahr feiern gleich mehrere Städte und Dörfer in der Bretagne ein Fest-Noz. Das größte Fest-Noz der Welt ist das Yaouank in Rennes vom 04. bis 23. November 2013. Über 6.000 Bretonen und Touristen sowie tausende Musiker tanzen hier jedes Jahr bis in die frühen Morgenstunden. Traditionelle Klänge der Bretagne vermischen sich mit Rock, Jazz und Elektro aus aller Welt.

Einige Tipps zu „Fest-Noz“ und anderen Events in der Bretagne hat auch das Team von Location Bretagne Ferienhausvermittlung für 2013 zusammengestellt. Feiern Sie mit!

Bookmark

Rezepttipp: Deutscher Bratapfel trifft auf französische „Bûche de Noël“

Die Bûche de Noël (dt. Weihnachtsbaumstamm, Weihnachtsscheit) ist ein traditionelles Weihnachtsgebäck aus Frankreich, das als Dessert zum Weihnachtsessen auch in der Bretagne gereicht wird. Ursprünglich verbrannte man zu Weihnachten einen großen Holzklotz aus Buche, Eiche, Ulme oder einem Obstbaum im Kamin. Das süße Dessert soll heute noch an diese Tradition erinnern.

(c) Location Bretagne

Klassisch besteht die Bûche de Noël aus einem rechteckigen Biskuitboden, auch Génoise genannt, der mit einer Buttercreme gefüllt wird. Heute gibt es viele Varianten des traditionellen Rezepts. Wir ließen uns bei unserem eigenen Rezept durch den unwiderstehlichen Duft von Bratäpfeln inspirieren und ersetzten außerdem die kalorienreiche Buttercreme durch eine Vanillepudding-Sahne-Füllung. Und so geht’s:

4-5 mittelgroße Äpfel entkernen, in eine feuerfeste Form geben, mit Butterflöckchen, einer Prise Zimt und Zucker bestreuen. Je nach Geschmack jeweils einen kleinen Schuss Calvados oder Amaretto in die Äpfel gießen. Äpfel bei 200 Grad ca. 35-40 Minuten im Ofen backen und abkühlen lassen.

Für die Vanillecreme aus 250 ml Milch, 3 EL Zucker und ½ Päckchen Vanillepuddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Dünn mit Puderzucker besieben und kalt werden lassen.

125 g geriebene Mandeln kurz in einer beschichteten Pfanne anrösten. Die inzwischen abgekühlten Bratäpfel vierteln und durch ein Sieb streichen. Den Apfelbrei mit den geriebenen Mandeln, 25 g Zucker, und einem gestrichenen TL Zimt vermischen.

Bratapfelmasse für „Bûche de Noël“

Für den Biskuit-Teig 3 Eier aufschlagen und mit einem Rührgerät 3 bis 5 Minuten schaumig schlagen, 90 g Zucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen, nochmals 3 bis 5 Minuten weiterrühren. 70 g Mehl, 30 g Speisestärke und ½ TL Backpulver vermischen, sieben und unter die Eiermasse heben. Biskuitmasse auf Backpapier auf einem Backblech verteilen und glätten. Auf der mittleren Schiene 8 bis 10 Minuten bei 220 Grad backen. Das Biskuit aus dem Backofen nehmen, mit dem Backpapier aufrollen und abkühlen lassen.

Biskuitteig für Bûche de Noël

125 ml Sahne steif schlagen. Den abgekühlten Pudding durch ein Sieb streichen und mit der Sahne mischen.

Vanillepuddingmasse für Bûche de Noël

Den Biskuitboden auseinanderrollen. Erst die Apfel-, dann die Puddingmasse auf dem Teig verteilen, diesen vom Papier lösen und aufrollen. Bis zum Servieren kalt stellen und vor dem Verzehr mit Puderzucker und Zimt bestreuen.

Bûche de Noël mit Mandel-Apfelmasse und Sahnepudding füllen

Zubereitungszeit: 100 Minuten

Backzeit: 8 bis 10 Minuten

Viel Spaß beim Ausprobieren und „Joyeux Noël“ wünscht das Team von Location Bretagne!

Tipps für Kochbücher mit modernen und traditionellen Rezepten aus der Bretagne haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Veranstaltungstipp: Festival der Inseln auf Belle-Ile in der Bretagne

15 kleine Inseln im Atlantik laden vom 14. bis 16. September 2012 zum „Festival der Inseln“ ein. Auf Belle-Ile vor der Südküste der Bretagne feiern die Insulaner gemeinsam mit ihren Besuchern. Die Inselbewohner zeigen außerdem, wie sie ihr Leben auf den Eilanden entlang der französischen Atlantikküste bestreiten.

Mit Konzerten, Ausstellungen, Bootsregatten und regionalen Produkten stellen die Insulaner ihre 15 Heimatinseln vor. Abends feiern Besucher und Inselbewohner ein typisches Fest-Noz – charakteristisch für die Bretagne mit keltischer Stimmungsmusik und Honiglikör.

Das Festival lädt auch zum Inselhüpfen ein. Das ganze Wochenende lang fahren Fähren zwischen den bretonischen Inseln Groix, Arz, Houat, Hoedic, Ile aux Moines und Belle-Ile. Auf direktem Weg kommen Besucher von den Küstenstädten Quiberon und Arzon nach
Belle-Ile.

Die 15 Ponant-Inseln rund um die Bretagne und entlang der französischen Atlantikküste veranstalten ihr Festival jedes Jahr. Alle Inseln sind eigenständige Gemeinden mit einer ganzjährig ansässigen Bevölkerung und ohne feste Verbindung über Brücken oder Straßen zum Festland. Im nächsten Jahr (wahrscheinlich wieder Mitte September) findet das Festival der Inseln im Westen Frankreichs auf der bretonischen Hochseeinsel Ouessant statt.

Weitere Informationen finden auf der Website des Tourismusverbandes der Bretagne unter www.bretagne-reisen.de.

Attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Nähe der Ile d‘Oussant für die Saison 2013 finden Sie im Onlinekatalog von Location Bretagne. Vielleicht haben Sie ja Lust beim nächsten „Festival der Inseln“ dabei zu sein? Die bretonischen Inseln entlang der Küste sind immer einen Ausflug wert. Von vielen Orten in der Bretagne werden in den Sommermonaten für Tagestouristen Bootstouren angeboten. Zahlreiche weitere Ausflugstipps haben die Mitarbeiter von Location Bretagne auch für Sie in den Objektbeschreibungen der Ferienhäuser zusammengestellt.

Veranstaltungstipp: Die Donner von Brest 2012

Seien Sie mit dabei, wenn 15.000 Seefahrer und 2.000 Artisten aus aller Welt vom 13. bis 19. Juli 2012 den 20. Geburtstag des Internationalen Hafenfestes von Brest feiern. Am 19. Juli ist der Eintritt frei, an diesem Tag startet die große Paradefahrt Brest-Douarnenez. Konzerte und Aufführungen auf dem Festland bilden an diesen sechs Tagen ein abwechslungsreiches und unvergessliches Rahmenprogramm für Groß und Klein. Weitere Informationen unter :  www.lestonnerresdebrest.de.

Attraktive Unterkünfte in der Umgebung der bretonischen Hafenstadt am Atlantik finden Sie in unserem Onlinekatalog: www.location-bretagne.de.