Hotels in Wien

Wien gehört zu Recht zu den beliebtesten Zielen von Städtereisenden.

Stephansdom, Prater, Burgtheater und Schloss Schönbrunn möchte jeder einmal gesehen haben! Dazu kommen die berühmten Museen wie etwa das Kunsthistorische Museum und kulturelle Angebote. Man denke etwa an klassische Werke in der Staatsoper oder Musicaldarbietungen im „Theater an der Wien“. Was aber den meisten Touristen in Wien besonders gefällt, ist die typische Atmosphäre, die am besten im traditionellen Kaffeehaus zu spüren ist. Auch viele Hotels in Wien besitzen diese Atmosphäre. Die Auswahl an Hotels in Wien ist riesig.

Berühmter Name und viel Luxus: ein Fünf-Sterne-Hotel Das Hotel „Sacher“ zählt zu den Top-Adressen in Wien. Luxus und Tradition bilden in dem 1876 gegründeten Hotel eine Einheit. Das Hotelgebäude befindet sich in der Innenstadt, nicht weit von Hofburg und Burgtheater. Viele Touristen besuchen das hoteleigene Café, um die echte Sachertore (nach Geheimrezept hergestellt!) zu probieren. Das „Sacher“ ist ein absoltues Luxushaus (Fünf-Sterne-Superior) mit 152 Suiten und Zimmern. Die Suiten, die mit Ölgemälden geschmückt sind, bieten dem Gast außer dem Schlafzimmer noch einen extra Salon.

Viel Komfort in ruhiger Umgebung: ein Vier-Sterne-Hotel Das Hotel „Parkvilla“ liegt in einem noblen Wiener Bezirk, dem Stadtteil Döbling. Gepflegte Villen in großen Gärten prägen diesen Stadtteil. Die „Parkvilla“ ist ein Jugendstil-Haus, erbaut 1888. Das Hotel ist klein (nur 21 Zimmer), familiär und sehr komfortabel. Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, TV, Minibar, Wireless LAN, teilweise Balkon. Bei schönem Wetter wird im Garten gefrühstückt. Die Gegend ist ruhig und erholsam.

Touristen, die nicht so viel vom Trubel der Großstadt hören möchten, sind hier richtig. Die Innenstadt ist ein paar Kilometer entfernt. Baushaltestelle und U-Bahn-Station sind jedoch nah beim Hotel zu finden.

Die Auswahl an Mittelklassehotels in Wien ist groß!

Hotel-Pension „Altmann“ z.B. liegt im Süden von Wien, die City ist aber mit öffentlichen Verkehrsmittel leicht zu erreichen. Das Drei-Sterne-Haus bietet Appartements für zwei oder drei Personen sowie Zimmer für bis zu vier Personen. Kleine Familien können hier also günstig unterkommen. Bad oder Dusche und WC, TV, Telefon und Internetzugang gehören zur Ausstattung. Ein Drei-Sterne-Haus nah beim Prater und der Messe ist das Hotel „Cristall“. Es ist eine ideale Adresse für Messebesucher und Geschäftsleute. Auch Busreisegruppen werden hier oft willkommen geheißen. Das Hotel besitzt einen eigenen Bus- und PKW-Parkplatz. Die 55 Zimmer sind mit TV, WC, Bad, Telefon und Faxanschluss ausgestattet. Drei Appartements für bis zu vier Personen sind außerdem vorhanden. Unter den zahlreichen Drei-Sterne-Hotels in Wien seien noch drei genannt, die unmittelbar im Stadtzentrum liegen: „Zur Wiener Staatsoper“ (direkt bei der Oper), Hotel-Pension „Andreas“ (nahe beim Rathaus), „Drei Kronen“ (in der Nachbarschaft von Naschmarkt und Oper).

Einfach und gastfreundlich: preiswerte Hotels in Wien Die Zwei-Sterne- und Ein-Sterne-Hotels bieten Touristen und Geschäftsreisenden zweckmäßige Unterkünfte. Viele der preisgünstigen Häuser liegen in der City, so z.B. das Zwei-Sterne-Haus „Franzenshof“, das auch vom Flughafen aus mit der U-Bahn 7 ohne Umsteigen zu erreichen ist. Der „Franzenshof“ hat 70 Betten (auf Ein- bis Vier-Bett-Zimmer verteilt). Alle Zimmer verfügen über Dusche oder Bad und WC sowie Telefon. Das Frühstück wird vom Buffet eingenommen. Vom Ein-Sterne-Hotel „Praterstern“ ist es zu Fuß rund eine Viertelstunde bis in die Stadtmitte. Das Haus verfügt über 24 Betten, eine rund um die Uhr geöffnete Bar und Parkplätze für die Gäste.

Touristen, die für die Unterkunft nicht allzu viel Geld ausgeben möchten und die vor allem Wert auf Citynähe legen, werden mit den Ein- oder Zwei-Sterne-Häusern sicherlich hochzufrieden sein.

Share