Preise für Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Bretagne fallen

Die Wirtschaftswoche schreibt am 18.06.2009, dass die Preise für Immobilien in Frankreich allgemein und auch in der Bretagne nachgegeben haben. Gegenüber dem höchsten Niveau vor ca. 2 Jahren sind die Preise um bis zu ca. 20% gesunken. Gründe dafür liegen in der nachlassenden Finanzkraft von Investoren, vor allem auch britischen Investoren, die traditionell die Bretagne gern besucht haben. Während sich der Artikel in der WiWo vor allem auf Kaufimmobilien bezieht, hat ein Sinken der Grund- und Immobilienpreise auch automatisch (wenn auch mit leichter Zeitverzögerung) ein Sinken der Mietpreise zu Folge.

Wer Ferien in der Bretagne verbringen möchte, kann sich schon jetzt auf viele Sonder- und Last-Minute-Angebote (auch für die traditionell überbuchte Hauptsaison) freuen.

Den originalen Artikel in der WiWo gibt es übrigens hier:

Frankreich – Ferienimmobilien in Frankreich lassen nach

Bookmark
philipp

Autor: philipp

Webmaster des Location Bretagne Blogs und Verantwortlicher für die Seite http://www.location-bretagne.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *