CSI Experience: Ein Tag auf der Ausstellung auf dem Prater in Wien

Die CSI Experience ist gerade auf dem Prater in Wien. Da diese ab zwölf Uhr öffnet entschloss ich mich, ihr um die Mittagszeit einen Besuch abzustatten.

Es gibt verschiedene Varianten von Eintrittskarten. Neben einfachen Tickets gibt es auch Kombinations Tickets, die bspw. den Besuch des Riesenrads oder anderen Attraktionen des Wiener Praters erlauben. Spezielle Studentenpreise gibt es nicht. Das einfache Ticket für Erwachsene liegt bei ca. 12 EUR.

In der Ausstellung darf man zwischen drei Fällen wählen, die man zu lösen hat. Ich entschied mich für einen „mysteriösen“ Autounfall im Wohnzimmer.

Der Weg zur Lösung des „Falls“ geschieht über drei Schritte: zunächst besucht man den Tatort. Dort sind auf einem Erfassungsbogen alle Beweise sorgfältig aufzunehmen.

Anschliessend geht es in das Labor, in dem die Beweismaterialien analysiert werden. In meinem Fall sind das Fingerabdrücke, DNA Sequenzen und eine „virtuelle“ Autopsie an einer Puppe.

Nach der Analyse müssen die Indizien zu einem Tathergang zusammengefasst werden. Bei richtiger Auswertung erhält man das CSI Diplom, das dem Teilnehmer per Post zugeschickt wird.

Bevor man die Ausstellung verlassen kann, führt noch der Weg durch den Souvenier Shop, in dem verschiedene CSI DVD und andere CSI Utensilien gekauft werden können.

Fazit: Die Fälle sind durchaus interessant, jedoch nicht übermässig schwierig. Daher eignet sich die Aidsgelking sowohl für die ganze Familie als auch für den „nicht CSI Fan“. Besuchsdauer etwa 60-90 min.

[wp_geo_map]

Bookmark
philipp

Autor: philipp

Webmaster des Location Bretagne Blogs und Verantwortlicher für die Seite http://www.location-bretagne.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *